Qualitätssicherung

Die Qualität unserer Erzeugnisse wird im Gruppen-eigenen Prüflabor eingehenden Qualitätskontrollen unterzogen. Strenge Qualitätsprüfungen, modernste Prüftechnik und ein Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001 garantieren für Produkte, die höchsten Anforderungen gerecht werden.

Die zur Verfügung stehenden Messverfahren beinhalten:

Melt Flow Index (MFI)
Der Schmelzindex ist ein Indikator für die Fließfähigkeit des Werkstoffes. Für die verschiedenen Verarbeitungsverfahren benötigt man unterschiedliche MFIs.

Differential Scanning Calorimetry (DSC)
 
Ein thermisches Verfahren zur Messung von abgegebener / aufgenommener Wärmemenge einer Probe bei isothermer Arbeitsweise, Aufheizung oder Abkühlung.

Thermogravimetrie (TGA)
Analytische Methode der Thermoanalytik, bei der die Masseänderung einer Probe in Abhängigkeit von der Temperatur und Zeit gemessen wird.

Infrarotspektroskopie (IR)
Die IR-Spektroskopie wird zur quantitativen Bestimmung von bekannten Substanzen, deren Identifikation anhand eines Referenzspektrums erfolgt, oder zur Strukturaufklärung unbekannter Substanzen genutzt.

Reißfestigkeit / Reißdehnung
Prüfung der Materialqualität von Halbzeugen und / oder Fertigteilen

Dichte- und Feuchtigkeitsmessungen
Analytische Methode um die Feuchtigkeit und Dichte vom Granulat (Rohmaterial) zu prüfen.

Mikroskopie
Optische Analyse der Oberflächenstruktur von Granulat, Halbzeug und Fertigteilen.